02.05.2014

"Die Spiegel-Affäre" 

TV Premiere

02.05.2014, 20.15 Uhr auf arte

Regie: Roland Suso Richter

Musik: Marzipan

Weitere Infos hier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Die Spiegel Affäre" ist ein Politthriller auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges. Das Wettrüsten der Supermächte eskalierte im Oktober 1962 während der Kuba-Krise und führte die Welt an den Rand eines Atomkrieges. Dieser würde, wenn er denn käme, zuallererst das Zentrum Europas und damit Deutschland treffen. Die BRD und die DDR. Vor dem Hintergrund dieser weltpolitischen Lage fechten zwei außergewöhnliche Alpha-Männer eine beinahe archaisch anmutende Fehde aus: der Verteidigungsminister Franz Josef Strauß in der Regierung Adenauer und der Journalist Rudolf Augstein, Herausgeber und Chefredakteur des Spiegel.
Für dieses spannende Geschichtsdrama komponierte Marzipan einen modernen und energetischen Score.

26.05.2013

Tatort "Spiel auf Zeit" 

Der neue Stuttgart Tatort

26.05.2013, 20.15 Uhr in der ARD

Regie: Roland Suso Richter

Musik: Marzipan

Weitere Infos hier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die bereits zweite Tatort - Zusammenarbeit mit Roland Suso Richter komponierte Marzipan einen spannungsgeladenen Soundtrack, der die emotionalen Momente aber nicht außer acht lässt.
Lannert und Bootz haben während der Jagd nach der bis an die Zähne bewaffneten Bande um Volker Zahn nicht nur die ablaufende Zeit im Nacken. Während Lannert mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird, gerät Bootz´ heiles Familienleben ins Wanken.

Mehr...

September 2012

Album Release:
Max & Laura Braun
"Telltale"
 

Wir freuen uns, die Veröffentlichung des neuen Albums "Telltale" von Max & Laura Braun auf dem Label "Arctic Rodeo Recordings"  anzukündigen.

"Telltale" ist eine Produktion aus dem Hause Marzipan.

Das Video zu "Blindness" wurde von Michael Fragstein/Büro 8. April in Zusammenarbeit mit Laura Braun entwickelt und produziert. Das Video "The Telegraphist" stammt von den Filmemachern Florian Kläger und Lisa Sperling.

We ´re proud to announce the realese of "Max & Laura Brauns" new LP "Telltale" on Arctic Rodeo Recordings. The Album was produced, mixed and partly recorded at the Marzipan Music production facilities.

Listen in! ..and have a look at the wonderful videos.

The video for "Blindness" was made by our friends at Büro 8. April. The "Telegraphist" was directed and animated by Florian Kläger and Lisa Sperling. Big up!

Juli 2012

Mercedes-Benz

"Truck Grand Prix 2012"  

Kunde: Mercedes-Benz LKW

Agentur: Taylordame GmbH

Musik & Konzeption: Marzipan Music

Bereits zum dritten Mal komponiert und produziert Marzipan Music Musik für Fahrzeugpräsentationen von LKWs der Marke Mercedes-Benz. Im Team mit den Kreativen der Stuttgarter Eventagentur Taylormade entwickelt Marzipan ein musikalisches Konzept und eine Choreografie für die Fahrzeugpräsentation.

Hier sehen Sie Impressionen von dem Event "Truck Grand Prix 2012"  am Nürburgring und hören einen kleinen Auszug aus der hart rockenden Musik zur dortigen Fahrzeugpräsentation.

It´s the third time in three years that Marzipan Music composes music for roadshows of Mercedes-Benz Trucks. Alongside with the art directors from Taylormade GmbH Marzipan develops musical concepts and creates choreographies for presentations of Mercedes-Benz Trucks.

Here are a few pictures and an excerpt of the truly hard rocking music we have made exclusively for the presentation of the new "Antos" at the event "Truck Grand Prix 2012", which took place on the famous racetrack Nürburgring in Germany.

08. April 2012

"Einer wie Bruno"
ab heute im Kino
 

Ein Film von Anja Jacobs

mit Christian Ulmen, Lola Dockhorn u.a.
Produktion: Alexander Funk und Uwe Schott
Musik: Marzipan

Trailer

Kinofinder

Soundtrack

Webseite

 

Die 13-jährige Radost (Lola Dockhorn) lebt allein mit ihrem Vater Bruno (Christian Ulmen), der geistig auf dem Stand eines Zehnjährigen ist. Er hat eine angeborene Intelligenzschwäche und geistige Behinderung, was ihn im Alltag mehr zu einem Spielkameraden als zu einem Erziehungsberechtigten macht. Doch das Zusammenleben funktioniert bestens. Bis Radost in die Pubertät kommt...

Ganz behutsam und sensibel, aber auch kraft- und humorvoll erzählt Regisseurin Anja Jacobs in ihrem Spielfilm eine Geschichte vom Erwachsenwerden, vom Lieben und vom Loslassen.